WEBRADIO mitschneiden – das freut die MP3 Gemeinde!

Hallo!

Beim surfen bin ich mal wieder über etwas Interessantes gestolpert.

WEBRADIO zum mitschneiden!

Webradio als solches kennt man ja schon länger. Von der Möglichkeit das mitzuschneiden, Hatte ich schon gehört, war aber immer davon ausgegangen, daß man dazu spezielle Hardware benötigt.

Falsch gedacht.

Mit der herkömmlichen Verbindung zum Internet und der Standardhardware ist es bereits möglich.

Am einfachsten für mich war es ein Plug-In (Streamripper) für den Winamp-Player zu nutzen und über shoutcast.com das gewünschte Radio auszusuchen.

Schon gehts los. Nachdem der gewünschte „Stream“ gefunden war, angeklickt und Winamp startet das Radio. Das aktive Plugin tutu zunächst nichts. hier muß man den Ordner in dem gespeichert werden soll definieren und auf Start klicken. Schon beginnt die Aufzeichnung. Ist das jeweilige MP3 komplett und wird in dem Ordner „complete“ gespeichert.

Das war simpel. Aber einen Haken hat die Sache. Die Titel werden zwar einzeln und mit korrektem ID3-Tag gespeichert, aber die Lieder sind nicht 100% korrekt geschnitten. Das liegt an der Art, wie die Songs gesendet werden und daran, daß der Straemripper schneidet, sobald er eine Pause im „Lied hört“.

Somit sind die MP3 Songs nicht perfekt, aber zum höhren am PC oder via MP3-Player (evtl auch mit dem MP3-fähigen Handy) reicht es m.E. vollkommen aus.

Ich werde dennoch darauf verzichten müssen, da ich keine DSL-Flat habe und zunächst auch keine bekomme. Dazu sitze ich hier zu wenig.

Zusätzlich ist das Mitschneiden der Werbradios wohl auch nur noch begrenzt egal, da auch hier die Phonoindustrie eingreifen will. Es bleibt also abzuwarten….

Ich verstehe es nicht, denn gute Musik, die ich höre, habe ich auch meist auf einer gekauften CD.

Besser fände ich es die Phonoindustrie würde hier nicht eingreifen, sondern Mp3 endlich als Chance begreifen. Lasst das Mitschneiden zu, biete Mp3´s für unter 0,99€ an und Eure „Industrie“ lernt wieder laufen…

greetz!