Getestet: WordPress-Mobile Plugin „Admob“

Wie ich neulich versprochen, habe ich soeben das Plugin „Admob“ hier im „penzweb“ installiert und ausprobiert. Die Installation ist in der Tat mehr als simpel und wer schon einmal Plugins in WordPress eingebaut hat kann sich gelassen zurücklehnen.

Download des Plug-ins, lokal entpacken und danach in den Plug-In Ordner der WordPress-Installaition auf dem Web-Server hochladen (../Blogname/wp-content/plugins/). Anschließend im Backend unter „Plugins“ das neue Plug-in aktivieren. Nach dem Aufruf des neuen Tools unter „Optionen“ schaut das dann in etwa so aus:

 

 

Wordpress-Mobile mit Admob

Wer jetzt noch wissen will, wie es live und in Farbe auf einem Handy aussieht kann entweder einen „Handy-Browser-Emulator“ nutzen oder einen direkten Aufruf auf dem Handy starten (Achtung: Wer kein Datenpaket hat zahlt hier jetzt möglicherweise teure Datenpakete/-Minuten im teuren Call-by-Call-Tarif seines Anbieters).

Habe eben meine Web-Seite hier aufgerufen und darf feststellen, daß alles soweit funktioniert. Es sieht genaus so aus, wie auf der Admob-Seite in meinem Post von neulich (siehe oben) dargestellt. Standardisierte Farben und ein Standard Design, aber alles funktioniert.

Mir ist jedoch aufgefallen, daß der aktuellste Post/Beitrag nicht gleich der oberste auf der mobilen Seite ist. Wie das genau entsteht werde ich noch zu ergründen suchen.

Ein weitere Punkt ist die Werbung. Eine Anmeldung bei Admob habe ich noch nicht vorgenommen. Mal sehen, ob ich das noch tue, um es einfach einmal auszuprobieren. Auch darüber werde ich dann hier berichten. Zur Werbung auf einem Handy habe ich so meine Ansichten. Deshalb muß ich das noch eingehend überlegen.

Damit Ihr jedoch den weiteren Verlauf meines Tests nicht verpasst solltet Ihr jetzt oben rechts in der Sidebar meinen RSS-Feed abonieren…. *Zwinker*