Schaalby von oben

Daß man bei Google Maps nicht unbedingt jeden Kartenausschnitt bis auf ein paar Meter in hoher Auflösung heranzoomen kann, ist vielleicht bekannt. Unglaublich ist es da geradezu, daß man bei Microsofts Pendant sogar das eigene Dorf auf dem flachen Land findet. Also nicht nur findet, sondern auch sehr nah heranzoomen kann.

Rowi aus FL hat sich das wohl auch gedacht, denn von ihm habe ich diesen super Tipp bekommen.

Wenn man sich den oben verlinkten Auschnitt von Schaalby genau ansieht, kann man auf meiner Terasse den aufgespannten Sonnenschirm sehen, der hier im vorletzten Sommer stand.

Irgendwie cool und gleichzeitig erschreckend….

5 Comments

  1. Hallo Gerd!

    Ja das mit dem Alter der Karten kommt so etwa hin. Bei uns trifft das auch so in etwa zu.

    Habe mir eben mal fix Dein Blog angesehen. Seht nett. Immer weiter schreiben und schön per RSS feed bei anderen mitlesen was so passiert in der Blogos-Phäre…

    😉

    Gruß
    M!

  2. Das ist ja wirklich cool, von MS kenne ich das noch nicht.
    Faszinierend ist es immer wieder, die Landschaften so von oben zu sehen.
    Die Karten von Thüringer Wald scheinen ca. 2 jahre alt zu sein und ich habe einige sehr interessante Ansichten gefunden, dei man heute nicht mehr hat. Zurück in die Vergangenheit;-)
    Daraus mache ich demnächst einen Beitrag. Wenn er fertig ist, komme ich nochmal hierher.

  3. Ja, einige Ausschnitte lassen sich wirklich nah heransumen und einige sind sehr verschwommen! Dennoch sehr interessant!
    Beste Grüße Michi

Comments are closed.