ASUS startet Eee PC Verkauf

Das muß ich im Auge behalten…

Mir scheint das kann ein großer Erfolg werden. Je nach Ausstattung und Preis kann man mit dem kleinen Teil eine Menge anfangen. Es gibt bei ASUS eine Seite mit einem kleinen „Einführungs-Kurs“ zum Eee PC. Einfach einmal ansehen.  Etwas lange Ladezeit, aber es lohnt sich wirklich.

Das Teil hat meiner Meinung nach genau das was man Reduce to the Max nennt. Einziges Manko ist, daß man noch keinen SIM-Karten-Schacht eingebaut hat. Wenn man jedoch den Quick-Guide durchsieht und auch die Ankündigung bei Heise gelesen hat, dann darf man erwarten, daß die das auch noch einbauen werden.

Macht in meinen Augen für so ein Mini-Laptop auch mehr als Sinn, gerade, wenn man es nicht nur als Alternative zum OLPC-Laptop sieht, sondern damit auch breit in den Markt gehen will.

Bin gespannt…

4 Comments

  1. Pingback:Spezielle Windows 7-Version für Netbooks | Penzweb.de

  2. Asus macht zumindest Werbung mit Kindern, soll vielleicht zeigen, dass es Kinderleicht ist 🙂
    Ich finde das Gerät auch sehr interessant werde es mir aber nicht holen, mit dem JVC Subnotebook und dem Smartphone bin ich schon ausreichend mobil 🙂

  3. Ausschließlich für Kinder ist dieses Gerät sicher nicht gedacht. Wenn ich aber meinen Sohn sehe, der kommt heute sehr gut mit dem Laptop klar und am PC weiß er auch, wie er weiterkommt.

    Ich bin ziehmlich gespannt auf das Teil und wäre nicht abgeneit es mir fürs Wohnzimmer und unterwegs anzuschaffen….

  4. Ich glaub zwar nicht, dass das wirklich was für Kinder ist, aber das Ding sieht wirklich interessant aus. Ist günstig und kann man einfach immer mitschleppen und spontan mal nach ner Mail gucken o.ä. Wirklich sehr gelungen.

Comments are closed.