Hammer Handy!

Die französische Firma Modelabs hat scheinbar den Auftrag vom Hummer – Hersteller GM bekommen einen Nachfolger zum HT1 zu entwickeln. Das neue Hummer HT2 kommt als Quadbandhandy mit 2Megapixel-Cam, Email-Client und Dual-Sim-Kartensteckplatz daher. Wirklich vielmehr ist noch nicht bekannt. Man munkelt, dass das Teils 11MB internen Speicher haben soll und über einen Mediaplayer verfügt. Ebenso soll es einen MicroSD Schacht haben, so jedenfalls bei Golem.de zu lesen. Soweit mal zu den Rahmendaten.

Wenn ich mir die Bilder des Handsets bei Golem ansehe, dann muß ich sagen, dass modelabs designseitig das HT1 wesentlich besser hinbekommen hat. Das HT1 hat jedenfalls Stil-Elemente des Hummers. Beim HT2 findet man bis auf die prägnante gelbe Farbe an sich gar keinen Bezug zu Hummer. Jedenfalls hab ich da nichts endeckt. Da sollten die noch was tun…

Wenn ich mal darüber nachdenke, wie ein Hummer-Handy aussehen sollte, dann sehe ich Chrom, vom Hummer bekannte grelle Farben (gelb, orange, blau-metallic ), ein verspieltes kantiges Design, gelbe LEDs statt Blinker, kühlergrill-ähnliche Öffnungen für Speaker und Micro… Beim ersten Anblick muß man erkennen, dass es ein Hummer ist.

Was muß ein Hummer-Handy an Technik mitbringen? Quadband (ja), aber auch UMTS und HSDPA/HSUPA, Bluetooth, 5Megapixel-Cam, mehrere Gigabyte Speicher (mindestens 8, wie beim N95 8GB. Besser mehr), MP3- und Video-Player, großes klares und gut auflösendes Display, integrierten Sirf2 GPS Chip, also auch Navigation und es sollte auch ein GPS-Tracking möglich sein. Desweiteren muß es zwingend schlagfest und wasserdicht sein. Das Ganze sollte am besten unter Serie60 laufen oder unter Windows Mobile.

Ganz ehrlich: das HT2 ist es an sich nicht wert den Namen Hummer zu tragen! Hummer steht für Coolness, Kraft, Power, Flexibilität und Alleskönner. All das hat das HT2 nicht wirklich. Schade! Schade Modelabs. Schade Hummer!