Millionenschaden: Großfeuer bei Böklunder

Wer kenn sie nicht? Die guten Böklunder! „Böklunder – das Würstchen vom Lande“ in vielen verschiedenen Sorten, Aufschnitt, Streichwurst und sogar was für die Kleinen ist dabei…

Kurz vorm Wochenende kaufen wir da gern im Fabrikverkauf direkt vor Ort in der kleinen Gemeinde Böklund unsere Grillwürstchen. Heute Nachmittag allerdings ist die Welt in Böklund so ziehmlich aus den Fugen geraten. Bei einem Großfeuer in einem der zentralen Gebäude der Fa. Böklunder-Plumrose GmbH und Co. KG ist großer Schaden entstanden. Betroffen nach Berichten der ansässigen Polizei ist die Rauchanlage, die wohl in der Tat als wichtigste Einheit im Produktionsprozess gesehen werden darf.

Neben der Werksfeuerwehr sind zusätzlich diverse freiwillige Wehren der Gemeinde und Nachbargemeinden, so wie die Drehleiter aus Schleswig herbei gerufen worden. Glücklicherweise gab es keinerlei Personenschaden unter den 600 Mitarbeitern.

Nach derzeitigem Kenntnisstand rechnet man mit mehreren Millionen Euro Schaden. Fraglich dürtfe nun allerdings noch sein, ob die Produktion, wenigstens in Teilen, wieder aufgenommen werden kann.

Möglicherweise kann aber auch die Redlefsen Fabrik, die ebenfalls zur Konzerngruppe gehört und nur einige Kilometer in Satrup entfernt liegt, Teile der Produktion und übergangsweise auch Mitarbeiter übernehmen. Das ist allerdings derzeit nur Spekulation.

Hier kann man nur hoffen und Daumen drücken.

Update: Spontanhunger