Auf den Hund gekommen

Wir freuen uns schon seit mehreren Wochen auf ihn. Vor etwa 6 oder 7 Wochen haben wir uns endgültig entschieden, daß wir ihn wollen.

Sisko is comming home

Der Wurf aus dem „Sisko“ stammt war ganz sicher nicht geplant. Rosi, die Mutter, eine Mischung aus Border-Collie und Münsterländer, hat wohl vor ein paar Monaten einen weiteren Border-Collie getroffen und aus diesem vermutlich sehr kurzem aber doch intensiven, heftigen Treffen sind 6 kleine Racker hervorgegangen. Unser Sisko ist also rein rechnerisch überwiegend Border-Collie.

Momentan liegt er zu meinen Füßen unter dem Couchtisch und schlummert. Wir haben ihn wohl ein klein wenig müde gespielt, was jedoch auch durchaus in meiner Absicht lag. Sobald er wieder unruhig wird heißt es ab nach draußen….

Die nächsten Tage und Nächte werden wohl ziehmlich anstregend und spannend, vor allem ihn komplett stubenrein zu bekommen und ihn an seinen Schlafplatz zu gewöhnen wird wohl eine Herausforderung. Aber das haben wir ja gewußt und da müssen wir nun durch.

Übrigens: Zur Zeit sind noch 2 junge Hündinnen aus dem Wurf zu vergeben. Sie sind seit gestern 12 Wochen alt und mindestens genauso süß wie Sisko.

Eins noch: Sisko heißt nicht etwa Cisco, nach dieser allseits bekannten Firma, die Router, Server und Firewalls herstellt! Wir haben ihn nach Captain Benjamin Sisko benannt, bekannt aus Star Trek – Deep Space Nine.

Update: Eine kleine Hündin ist noch übrig. Heute morgen wurde noch ein kleines Bündel abgeholt.

19 Comments

  1. Pingback:Vorsätze | Penzweb.de

  2. Pingback:Die Besten 2008 | Penzweb.de

  3. Pingback:Ein Hund trotz Tierhaarallergie | Blogallergie

  4. Welpenbilder sollte man nicht gucken…..sieht zum Knuddeln aus ! Und die Phasen des wenigschlafens usw. gehen ja wieder vorbei!!

  5. Wir sind noch in der Findungsphase, was die richtige Strecke anbetrifft. Aber kommt man ruhig mal längs. Kurz vorher mal durchklingeln wär gut…

    😉

  6. Ach, Kinderarbeit klingt so hart. 🙄

    Das dauert ja auch noch, bis sie sich nützlich machen können.

    B2T: Habt ihr denn schon eine schöne Gassi-Strecke gefunden? Dann könnte ich mit meinen Mädels ja mal längs kommen. 🙂

  7. Zum Thema „Staubsauger“: Nachdem unser alter Siemens vor anderthalb Wochen das zeitliche gesegnet hatte, haben wir im Angebot eines großen Verbrauchermarktes für kleines Geld den letzten DirtDevil mit Turbobürste für Tierhaare ergattern können.

    Der Dyson wäre natürlich noch charmanter, aber die gut 350 Euro haben zur Zeit leider nicht über. Danke, Jungs, wird Zeit, daß ihr Arbeiten geht! 😉

  8. Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs! Das ist ja wirklich ein ganz süßer Racker, der hält euch bestimmt ordentlich auf Trapp! 😛

    Ein irisches Sprichwort lautet: „Ein Hund ist ein Herz auf vier Pfoten.“

    Viele Grüße,
    Micha

  9. Wir haben zur Zeit einen Vorwerk Sauger, der bis jetzt an sich auch alles geschafft hat. Mit den Hundehaaren müssen wir aber noch testen. Ich werd Deinen Tipp aber im kopf behalten….

    THX 😉

  10. Das kenne ich…

    Im übrigen habe ich da noch einen guten Tipp für dich. Schau dir mal den Dyson Animal Pro, denn spätestens in ein paar Wochen wirst du diesen Staubsauger lieben. 😉

  11. HI Sascha!

    Vielen Dank für die unterstützenden Worte… Die letzte Nacht habe ich kaum geschlafen. Weniger, weil der Hund geweint hätte, sondern eher, weil ich mit einem Ohr immer verfolgt habe, ob er denn schläft.

    Was er natürlich kaum tat… Aber glücklicherweise habe ich 3 Wochen Urlaub! 🙂

  12. Ja…dann mal viel Spaß mit dem kleinen und du hast jetzt schon mein Mitleid, denn dieses ewige rein und raus, bis der Welpe stubenrein ist, kann richtig anstregend sein. :mrgreen:

    Ich für meinen Teil bin jedenfalls froh, dass unsere beiden Siberian Husky Damen nun schon 12 Monate sind und somit ist das schlimmste bereits hinter uns. Jetzt kommt aber die Trotzphase und auch die ist nicht minder anstregend.

Comments are closed.