Texte besser schreiben mit Swype?

Troppi pensieri per studiareCreative Commons License photo credit: ambro91
Texteingabe per Swype

Bereits vor ein paar Tagen geisterten erste Infos zu einem neuen Schreibsystem auf Touchscreens und mobilen Geräten durch die Blogospähre und die News-Welt. Das neue System, genannte Swype, soll es ermöglichen noch intuitiver, einfacher und schneller Texte zu erfassen.

Das Besondere an Swype ist die Art der Eingabe. Auf einer vollständigen Qwertz-Tastatur, welche auf dem Touchscreen eingeblendet ist, kann der Schreiber die Worte durch Wischen über die Tastatur eingeben. Dabei ergibt der Druck auf einen Buchstaben oder ein Zeichen den Wortanfang und das Absetzen markiert das Ende des Wortes. Wenn ich die Informationen richtig aufgenommen habe, bietet Swype auch eine Texterkennung, ähnlich dem bereits von Nokia-Handys bekannten Eingabe-System T9 und wurde sogar von den glichn Entwicklern erfunden.

Zudem muß ich sagen, daß auch der Name recht interessant ist. Ob die Skype-Leute damit einverstanden sind? Abwarten…

Die Art der Texteingabe ist in der Tat spannend. Auch daß es den Entwicklern gelungen ist 50 Wörter pro Minute zu erfassen spricht für sich. Ich glube momentan jedoch, daß die Verbreitung sich noch etwas hinziehen wird. Die Verbreitung von Touchscreen-Geräten, vor allem im mobilen Bereich, ist trotz des iPhone-Hypes noch nicht wirklich sehr groß.

Bei Golem.de habe ich dazu ein kleines Video gefunden, welches auch bei Robert und Bräkling eingebunden ist.

One Comment

Comments are closed.