Fonic Tagesflat jetzt auch ohne Surfstick

sotto il cielo di BresciaCreative Commons License photo credit: del frate claudio
Surfen in der Stadt

Vor knapp 2 Wochen hatte ich schon über den gestern gelaunchten Fonic Surfstick mit Tagesflat für 2,50€ berichtet. In den Kommentaren hatten Rowi und ich diskutiert, wie sinnvol der Tarif ist und ob man nicht den Tarif vielleicht auch ohne Surfstick bekömmen könnte.

Daher hat Rowi gestern da einfach mal angerufen. Da ich für Sohnemann schon eine Fonic-Sim habe, schaute ich heute mal flugs in die Accountdaten und bin dort dann auch über die Aussage gestolpert, die Rowis Anfrage noch einmal abschließend bestätigt:

Kann ich auch ohne Surf-Stick die Tagesflatrate für Internet buchen?

Ja, es ist für alle FONIC Kunden möglich die Tagesflatrate anstatt der Abrechnung nach Datenmenge zu wählen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Kundenbetreuung.

Direktlink

Somit besteht also durchaus die Möglichkeit sich einen Fonic-Simkarte zu bestellen und diese mit einem Handy als „Modem“ zu nutzen. Die eingesparten 90€ für den Surfstick, kann man dann sehr schön in einige Tage des Surfens investieren.

Zudem haben sie dort ausgewiesen, welche Einschränkungen bei Nutzung der Tagesflat bestehen:

Ist es eine echte, unbegrenzte Flatrate?
Es besteht keine Begrenzung der Datenmenge, allerdings behält sich FONIC vor, ab einer Datenmenge von 1 Gigabyte pro Tag die Bandbreite auf GPRS Geschwindigkeit (13,4 kbit/s Uplink, 53,6 kbit/s Downlink) zu begrenzen.

Direktlink

Wenn man nicht gerade den ganzen Tag Youtube-Videos guckt oder anfängt MP3-Dateien herunterzuladen, sondern den Tarif lediglich als  Zugang zum Web, z.B. mit einem Netbook zum reinen Surfen, Mailen Twittern und z.B.  auch für Instantmessaging nutzt, dann sind 1GB Daten-Nutzung via UMTS locker ausreichend.
Einziges Manko: Die Netzabdeckung seitens O2 in dessen Netz Fonic funkt. Für „mobile Urbans“ allerdings nichts worüber man sich sorgen müsste. In den meisten Städten ist O2 verfügbar.

UpDate:

(13.01.2009):

O2, dessen Netz das Fonic-Angebot nutzt, will vor allem in Ballungszentren stark am Netz arbeiten und UMTS und HSDPA ausbauen. In ländlichen Gebieten soll EDGE bis Ende 2009 verfügbar sein.

11 Comments

  1. Pingback:Mobile Tagesflat jetzte auch von BASE | Penzweb.de

  2. Pingback:O2 Tagesflat für Prepaidkunden - fast wie bei Fonic | Penzweb.de

  3. Danke für die Blumen und die Eigenwerbung. Leider funktioniert nur Deine Seite nicht.

    Den Link hab ich aus verschiedensten Gründen und wg. mangelnder Funktionalität gelöscht.

    😉

  4. Guter Artikel und echt Anerkennung für deine Mühe.
    Ich informieren mich schon seit geraumer Zeit über UMTS und mobile Internet Anbieter und Tarife. Bin vor kurzem auf eine Seite gestoßen die mich bisher am besten informiert hat. http://gelöscht… Dort sind wirklich alle Anbieter und deren Tarife miteinander verglichen. Zudem haben die praktische Karten über den aktuellsten Ausbau des UMTS-Netzes.

  5. Pingback:Gratis WLAN - ein Servicestandard? | Penzweb.de

  6. Nun 1 GB/Tag ist schon ok, zumal die Leitung ja nicht *so* schnell ist. Ein Fallback auf UMTS-Geschwindigkeit (384kbit) wäre aber auch ok gewesen, denn mit GPRS kann man bei unkomprimierten Internetseiten á la Opera echt nichts anfangen.

  7. Pingback:Fonic Tagesflat Erfahrungsbericht | Penzweb.de

  8. Pingback:Fonic: Mobil ins Internet mit der Prepaidkarte « Sägenblogger

  9. Pingback:Fonic launcht mobile 3G Tages-Flat für 2,50 | Penzweb.de

Comments are closed.