ASUS EeePC901 Go

EeePC
EeePC

Bei T-Mobile kommt nun ein neues Mitglied der Asus EeePC Familie auf den Markt. Der ASUS EeePC901 Go kommt mit einem zusätzlichen UMTS-Modul für den mobilen Internet-Zugang. Der Download wird dabei über HSDPA mit Download-Raten von bis zu 7,2 MBit/s erreicht. Uploads hingegen werden über HSUPA mit bis zu 2 MBit/s ermöglicht.

Durch das integrierte UMTS-Modul spart man sich einen zusätzlichen USB-DatenStick oder den Anschluß des Handys als Modem. Über den EeePC selbst muß nicht viel berichtet werden, da er ansonsten fast baugleich mit dem ASUS EeePC910 ist.

T-Mobile bringt den ASUS EeePC901 Go allerdings nur in Zusammenhang mit einer Datenflat, die mit monatlich 39,95€ doch recht ordentlich zu Buche schlägt. Die ersten 30 Tage sind dabei allerdings als Testzeitraum definiert und man muß sich erst danach entscheiden, in welchen Tarif man wechseln möchte, dies dann für 24 Monate.

Netbooks sind für mich eine tolle Entwicklung. Ich beobachte das Thema ja nun schon einige Zeit und muß sagen ich hätte auch gern so einen kleinen mobilen Rechner, quasi als mobiles Internet-Café. Zum Surfen auf der Couch nutze ich eh seit Monaten fast ausschließlich nur noch mein ASUS X53K Laptop. Dieser ist eigentlich schon fast zum Wohnzimmer-Rechner geworden. Der PC im Büro dient nur noch als Spielekiste für einige wenige LEGO-Spiele, die Sohnemann gern zockt, und als Zugang zum Drucker über mein Netzwerk.

Für unterwegs ist ein Netbook jedoch geradezu unschlagbar. Klein, handlich, flexibel. Klar entweder benötigt man irgendwo einen HotSpot oder man hat besagte mobile Datenlösung via UMTS dabei. Kostet dann halt aber auch extra.

Das T-Mobile Angebot mit dem Asus EeePC910 Go zeigt für mich jedoch ganz klar in eine Richtung. Die Entwicklung geht in Richtung „always on“ und damit meine ich nicht die herkömmliche Definition des Begriffes. Ich meine das echte „always on“, das man wohl eher als „always&everywhere on“ bezeichnet. Irgendwann fallen die Kosten und dann ist es soweit und setzt sich endlich durch.

via: Teltarif

8 Comments

  1. Hallo Tom!

    Ist die Zusatzgutschrift eine monatliche Auszahlung? Oder „nur“ ein Einmalbetrag?

    Ich bin ja echt am Überlegen, ob ich nicht doch so ein Netbook kaufe… dann aber vermutlich eher mit Fonic Daten-Sim/Tages-Flat

  2. Die T-Mobile hatte bereits ruckzuck ihre zurückhaltend beschafften Bestände an Acer Aspire One plus USB HSDPA Stick ausverkauft.

    Jetzt sind Acer und LG mit embedded HSDPA im T-Shop!

    Zusätzlich kommt der Asus eeePC901 nun „um die Ecke“ – fast schon so als ob man fürchten würde dass er ein Erfolg würde… mal sehen in welchen Kanälen T-Mobile das Gerät anbietet.

    Ist allerdings ein Linux Gerät. Aber recht preisgünstig, wenn auch mit der Zusatzgutschrift bezgl. der monatlichen Kosten nicht unbedingt besser positioniert als vergleichbare Angebote der Serviceprovider.

  3. Als Ausserirdischer wird man nur in Kleinstädten oder auf dem Land angesehen, wenn man sein Notebook irgendwo aufklappt. Machst Du das in der Großstadt oder am Flughafen stört sich niemand dran.

    Auf dem Land gist Du als Freak oder Snob… Aber in 5 Jahren stört das niemanden mehr….

  4. Das Bild zeigt aber einen Eee 700, oder?

    Das always-on bzw. die mobilität mittels Notebooks die klein genug sind sie immer bzw. oft mitzuführen predige und lebe ich schon fast 3 Jahre. Endlich verbreitet sich das etwas, da werd ich hoffentlich nicht mehr so oft wie ein Ausserirdischer angesehen 😉

Comments are closed.