Spezielle Windows 7-Version für Netbooks

Windows 7 Desktop
Windows 7 Desktop

Steve Ballmer hat in einem Interview auf  SPON bekannt gegeben, dass es möglich sei Windows 7 ohne weiteres auf ein Netbook aufzuspielen und es zur Arbeit zu bewegen.

Ballmer: Wir haben haben schon deutlich gezeigt, dass Windows 7 auf Netbooks läuft.

SPIEGEL ONLINE: Und das wird dann auch mit aktuellen Modellen funktionieren?

Ballmer: Sie werden sehen, dass das geht, wenn die Leute die Windows-7-Beta herunterladen und auf ihren Netbooks installieren. Wir haben das gestern selbst gemacht und Windows 7 auf ein Standard-Netbook mit einem Gigabyte Speicher aufgespielt, was problemlos geklappt hat. Letztlich müssen die Leute selbst entscheiden, was sie mögen. Wir werden definitiv nicht versuchen, Windows 7 auf jeder alten Kiste lauffähig zu machen. Aber Netbooks sind heute nicht mehr das, was sie bei ihrer Einführung waren. Sie haben mehr Speicher, sie haben Festplatten statt Flash-Speicher, ganz anders als noch vor einem Jahr.

In London hat man wohl aber bekannt gegeben, dass es auch speziell entwickelte Windows 7 Versionen für Netbooks geben wird.

Die Netbooks haben sich in der Tat deutlich weiterentwickelt, seit dem ersten ASUS EeePC. Ich möchte sagen, die heutigen Netbooks sind eine neue Generation und mit dem Ur-Netbook, wenn ich den EeePC mal so bezeichnen darf, nur noch wenig vergleichbar. Dennoch ist es ein Lichtblick für den Markt der Mini-Laptops, wenn Microsoft gleich zu Beginn mit dem neuen Betriebssystem auch diesen Markt erschließt. Viele Anwender tun sich doch erheblich leichter, wenn sie auf einigermaßen gewohnte Strukturen treffen. Schließlich war dies auch der Grund Windows XP in einer abgespeckten Netbook Version anzubieten. Denn dieser Schritt hat den Run auf die Netbooks noch einmal deutlich verstärkt.

Dennoch hat Steve Ballmer indem Auszug des zitierten SPON-Interviews einen meiner Meinung nach sehr entscheidenen Satz gesagt:

Letztlich müssen die Leute selbst entscheiden, was sie mögen.

Damit trifft er die Sache im Kern. Allerdings muß man auch im Hinterkopf behalten, dass Windows-Systeme in den Büros und Privathaushalten dieser Welt wohl deutlich in der Überzahl und die Nutzer in Bezug auf einen Betriebssystemwechsel entsprechend träge sind. Dennoch sieht es ganz danach aus, dass Windows 7 einen erfolgreichen Start hinlegen wird. Gestern in dem Artikel „Windows 7 Beta und der Serveransturm“ hatte ich ja noch eine kritischere These aufgestellt. Es bleibt spannend!

Update: Windows 7: Microsoft hebt Downloadlimit auf:

Die Windows 7 Beta kann nun bis zum 24.01. 2009 heruntergeladen werden.