Endlich Standard: WLAN IEEE 802.11n ratifiziert

WLAN N Standard endlich ratifizeirtWLAN erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Sei es für Mobilisten, die eh immer und überall „online“ sein möchten und dazu immer den nächsten Hotspot suchen, für Couchpotatoes, die mit dem Laptop im Wohnzimmer oder auf der sonnigen Terasse sitzen, oder auch für Gamer, die,  z.B. mit den heutigen mit WLAN-fähigen Konsolen mit ihren Mitspielern die Online-Welten unsicher machen.

Die Anforderungen Bandbreiten, begründet durch immer datenhungriger werdende Inhalte, macht auch vor WLAN nicht halt. Aus diesem Grund wurde schon 2006 die erste Version des WLAN N-Standard, nach A-, B-, und G-Standard, als Vorschlag verabschiedet. Die sich anschließende Ratifizierung hat sich jedoch aufgrund von unterschiedlichen Interessenslagen immer wieder verschoben.

Vor ein paar Tagen, am 12.09.09, wurde der WLAN N-Standard nun endgültig ratifiziert. Für Besitzer von Geräten, die bereits den WLAN-N-Draft unterstützt haben, ändert sich nichts. Womöglich brauchen sie nicht einmal ein Update ihres WLAN-Routers vorzunehmen. Besitzer von Routern, die den Draft-N-Standard noch nicht unterstützen, haben nun nur noch die Möglichkeit einen neuen Router zu erwerben, wenn sie mit deutlich höherem Speed surfen möchten.

Info:

WLAN-N ermöglicht es mit einer maximalen Brutto-Datenrate von bis zu 600 Mbit/s und einer maximalen Reichweite unter optimalen Bedingungen von bis zu 250 Metern ins Netz zu gehen.

Man sollte ich jedoch genau überlegen, ob man sich lediglich einen neuen WLAN-Router zulegt, oder aber, z.B. als Besitzer einer Fritzbox, die Router und DSL-Modem intergiert, eine aktuelle Fritzbox zulegt.

Links:

802.11n: WLAN-Standard fällt bei Abstimmung durch – Golem.de

Das hat gedauert: WLAN-Spezifikation 802.11n ist jetzt Standard – Teltarif.de

Creative Commons License photo credit: CarbonNYC