JoikuBoost bündelt UMTS-Signal mehrerer Handys

Device group shot outside 1Mit Joikuspot kam eine Software für S60-Handys auf den Markt, mit der man am Handy einen WLAN HotSpot aufsetzen kann. Das Handy muß dazu natürlich WLAN haben. Wie das ganze funktioniert und was es bringt kann man in dem Artikel „Wie man das Handy zum WLAN-Router macht?“ oder auch im Artikel „Wie man das Handy nun noch besser zum Router macht?“ nachlesen.

Nun hat der Hersteller der Joikuspot -Software ein neues Tool entwickelt, mit dem man die verfügbare Bandbreite mehrerer Handys bündeln kann.

An sich ist die Idee gar nicht so schlecht. Man kennt dies sicher noch aus der Zeit, als man die ISDN-Kanalbündelung nutze, um mit unglaublichen 128KBit/s zu surfen. Hier werden die Handys, natürlich erst nach Bestätigung durch den Nutzer, zusamengeschaltet und Joikuboost stellt diese mehrfach erhöhte Bandbreite den Nutzern nun über einen zentralen Accesspoint zur Verfügung.

Problematisch dürfte es sein, wenn mehere Handybesitzer im gleichen Netz sind. Besser wäre es sicherlich, wenn unterschiedliche Netze genutzt werden, da man sich so nicht die gleiche Mobilfunk-Zelle teilen muß. Ebenfalls können die Tarife hier wieder einmal zum Problem werden, denn meist sind Handyflats entweder nur für das Handysurfen gedacht und die Begrenzung auf ein maximales Datenvolumen kann ebenfalls Grenzen setzen.

via: Hotspot: JoikuBoost kombiniert UMTS-Signal mehrerer Handys – teltarif.de News.

Creative Commons License photo credit: gailjadehamilton