Goolge hat als Initiator des noch relativ jungen Handy-Betriebsystems Android bereits einen wichtigen und respektablen Schritt im mobilen Sektor gemacht. Das erste Google-Handy G1, welches wir vor allem im Netz von T-Mobile bestaunen durften, hat zudem gezeigt, dass sowohl Android als auch Google selbst mit diesem Gerät durchaus in der Lage ist, den Mobilfunkmarkt ins Wanken zu bringen. Auch wenn gerade Nokia, dies noch als Geek-Hype herunterspielt.

Die Hardware des G1 stammt aus dem Hause HTC. HTC ist  ein Handyhersteller aus der zweiten Reihe, der vor allem durch PDA´s, Windows-Mobile- und Branded-Phones groß geworden ist. HTC hat im Auftrag für Netzbetreiber Handys nach deren Vorgabe entwickelt, aber sowohl die Hardware, als auch die Software waren immer rundum gut. Auf das Branding von Handys will ich an dieser Stelle nicht eingehen.  HTC selbst hat sich in den vergangenen zwei Jahren jedoch deutlich gewandelt und sich auf dem Handset-Markt einen respektablen Platz erobert. Zudem hat HTC als einer der ersten Hersteller konsequent auf Android gesetzt.

Seit einigen Tagen kann man nun lesen, dass Google ein neues Handy verbreitet. Das neue Handy hört auf den Namen „Nexus One„. Viel ist über das Handy noch nicht zu erfahren, aber sowohl Techcrunch als auch The Next Web haben einige Bilder und ein Video bereitgestellt.

Bildquelle: Techcrunch

Auffälig ist, dass auch hier wieder HTC als Hersteller des Google Handys fungiert, wie auf einem der Bilder unschwer am Akku zu erkennen ist. Weiterhin finde ich es extrem cool, was man im Video sehen kann: Hier laufen ein paar TRON-ähnliche farbige Streifen im Hintergrund einiger Menüs über den Bildschrirm. Selbstverständlich sind die Streifen selbst in Google-Farben gehalten. Ich kann nicht einschätzen, ob Google diese TRON-Analogie absichtlich eingebaut hat, doch ich finde das sehr nett!

Eine weitere nette Auffälligkeit findet sich auf der Rückseite des Nexus One: Der kleine Android-Roboter hält ein Schild. Auf diesem Schild erkennt der geneigte Beobachter einen QR-Code. QR-Codes sind seid einiger Zeit recht beliebt und sie kommen vor allem beim Mobile Tagging zum Einsatz.

Da ich mich selbst aktuell beruflich mit dem Thema Mobile Tagging beschäftige und ich mich fragte, was dieser QR-Code auf der Rückseite des Nexus One soll, wo er hinführt, habe ich ihn einfach einmal mit meinem Handy gescaned. Was passiert? Nach dem Scan des QR-Codes führt der 2d-Code-Scanner auf die mobile Android-Webseite. Klar das ist ein wenig „nerdy“, aber in meinen Augen ist das, was die Entwickler und Designer hier tun extrem sympatisch.

Ich bin mal gespannt, wie sich das Nexus One anfühlt und wie es im Markt ankommt. Am 5. Januar wissen wir sicherlich ein wenig mehr, da kommt das gute Stück in den Staaten in die Shops.

Anbei noch ein paar Videos:


via: Twitter Captures A Nexus One Unboxing And Another Video