Jübek Open Air kehrt zurück – Das Revival

Vor ein paar Tagen erst haben wir die alten „Illegal 2001“ CD´s rausgekramt und „Nie wieder Alkohol!“ mitgegrölt. Natürlich haben wir auch gleich an das JOA (Jübek open Air) gedacht und die alten Zeiten aufleben lassen. Wir haben jedoch nie daran gedacht, dass es in Jübek noch mal ein Open Air geben würde. Und was lesen wir da in den „Schleswiger Nachrichten“  (Artikel mal wieder online nicht verlinkt. Schade shz:Verlag.)

JOA - Jübek open Air 2010
Screenshot - juebekopenair.de

In diesem Jahr (2010) wird das JOA kein großes Festival werden, sondern lediglich ein kleines Revival. Natürlich müssen die Veranstalter erst einmal die Lage prüfen und sehen, wie das Comeback ankommt. 13 Jahre liegt das letzte Jübek Open Air nun zurück, vor 15 Jahren waren wir selbst das letzte Mal vor Ort.

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere jetzt nicht, aber das Festival konnte mit einigen Musikgrößen glänzen. Neben Joe Cocker, Fury in the Sloughterhouse, Giana Nanini, Runrig, den toten Hosen, Runrig, Rainbird, Bob Geldof, Fisher Z, Heroes del Silencio, Achim Reichel, Mothers Finest, H-BlockX, Jethro Tull, Faith No More… und viele, viele andere.

Wir drücken den Veranstaltern alle Daumen und freuen uns schon jetzt auf den 28.08.2010. Der Vorverkauf der mit 19€ doch recht günstigen Karten startet im Mai, stilecht an „Völschow´s“ Tanke in Jübek, oder online auf juebekopenair.de. Dort wirds dann auch bestimmt das vollständige Programm geben.

Wir sind dabei!

Update: Inzwischen sind einige weiter Informationen zum Programmund zu den Rahmenbeingungen online.