SMS ist meistgenutzte Handyfunktion

Nach einer gestern veröffentlichten Bitkom Studie nutzen rund dreiviertel alle deutschen Mobilfunknutzer als wichtigste Handyfunktion die SMS.

Inwieweit die Studie tatsächlich repräsentativ ist, sei mal dahin gestellt. Man kann aber davon ausgehen, dass die Aussage zur SMS auf jeden Fall der tatsächlichen Nutzung im Markt nahe kommt. Verwundert bin ich über die Aussage zu den MMS. Dies läßt sich beim besten Willen in der tatsächlichen Nutzung nicht bestätigen.

Schaut man sich die Funktionen im einzelnen an, stellt man fest, dass das Handy immer mehr zum persönlichen Begleiter für alle relevanten Kommunikations- und Unterhaltungsfunktionen wird. Untermauert wird dies durch die folgende Aussage:

Schuster: „Moderne Handys und Smartphones sind multifunktionale Alleskönner, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind.“ So kann sich nach einer BITKOM-Umfrage die Hälfte der Deutschen ein Leben ohne Handy nicht mehr vorstellen.

Das Thema Navigation steht wohl ebenso noch am Anfang, wie die Nutzung von Apps – jedenfalls im Massenmarkt. Spannend hingegen ist – selbstverständlich – die Entwicklung bei der Nutzung des Internets auf dem Mobiltelefon:

Den Durchbruch im Massenmarkt haben die Internetfunktionen der Handys geschafft. Aktuell nutzen 10 Millionen Menschen in Deutschland regelmäßig Internetfunktionen mit ihrem Mobiltelefon. Das entspricht 17 Prozent aller Handy-Besitzer.

Hier werden wir in Zukunft noch eine rasante Entwicklung erleben. Kaum ein Handy wird in den kommenden ein bis ein-ein-halb Jahren ohne Internet-Zugang auskommen. Zudem stellen die Handy-Internet-Flat-Rates mit Einstiegspreisen um, teilweise unter 10€, schon heute keine Hürde mehr dar.