Strategiewechsel? Plant Nokia Windows Phone 7?

Dezember 21st, 2010 | Posted by Mathias in Android | Gadgets | Mobilfunk

Nokia hat vor nicht allzu langer Zeit seine komplette Führungsriege ausgetauscht. Nun steht dort an der Front Stephen Elop, ehemaliger Verantwortlicher der Office-Produkte aus dem Hause Microsoft. Als dieser seinen Dienst bei Nokia antrat, spekulierten die ersten Marktteilnehmer bereits, ob Nokia nun zur Hardwareschmiede verkommt und künftig nur noch Microsoft-Betriebssysteme auf die Endgeräte installiert oder gar komplett von Microsoft übernommen würde.

Die Vermutungen lagen bzw. liegen immer noch recht Nahe und aktuell werden sie wiederum durch neue Gerüchte geschürt. Nokia soll über die Lizensierung von Windows Phone 7 mit Microsoft verhandeln.

Untermauert werden diese Gerüchte, durch das Vorgehen Nokias, die Webseiten der Symbian-Foundation abzuschalten und das Betriebssystem künftig nur noch zu lizensieren. Zuvor hatten sich Samsung und SonyEricsson erst von Symbian als Betriebssystem auf künftigen Handys verabschiedet.

Dies alles zusammen genommen, könnte ein Strategiewechsel bei Nokia durchaus möglich sein. Obwohl Symbian ja weiterhin verfügbar ist und man mit Maemo bzw. Meego immer noch eine weitere OS-Alternative im eigenen Haus hat. Nicht weiter verwunderlich ist, dass Nokia nicht auf den Android-Zug aufspringt. Dies hatten Nokias Ex-Manager bereits abgelehnt und schließich wird ein Elop sicher nicht seine Wurzeln bei Microsoft vergessen. Allerdings ist ein solcher Strategiewechsel für Nokia doch ein herber Einschnitt. Nokia hat nicht nur immer sehr gute Handys produziert, sondern auch ein sehr gutes Gesamtpaket aus Hardware und System geliefert. Würde Nokia künftig tatsächlich auf Windows Phone 7 setzen, müßte es bei der Hardware sicherlich einige Kompromisse geben.

Als Ex-Nokia-Fan macht mich diese Entwicklung etwas beklommen. Bei Nokia arbeiten sehr viele gute Spezialisten. Ich bin sicher, hätte man sie gelassen, dann wäre Nokia noch immer der Markt- und Innovationsführer. Schade!

Ähnliche Beiträge zum Weiterlesen


You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.