Handy am Steuer? Das wird teuer!


In einer repräsentativen TNS Infratest Umfrage wurde festgestellt: etwa jeder zweite Befragte telefoniert mit dem Handy am Steuer. Nicht gut!

Dabei sind Freisprech-Einrichtungen bereits günstig zu haben. Das Telefonieren beim Fahren kostet 40€ und gibt einen Punkt in Flensburg. Bluetooth-Freisprech-Einrichtungen sind schon für weniger Geld zu haben. Empfehlen kann ich die Nokia HF-300 und die SonyEricsson HCB-150. Beide haben wir in unseren PKWs jeden Tag im Einsatz. Die Kopplung mit dem Handy per Bluetooth ist ein Kinderspiel. Steigt man ins Auto ein und hat schon Bluetooth aktiviert, Freisprecheinrichtung einschalten, die Geräte finden sich und schon können die Dauergespräche losgehen. Beide Geräte sind bei Geschwindigkeiten bis zu 140 Km/h sehr gut einsetzbar.

So ist der Fahrer beim telefonieren weniger abgelenkt und fährt sicherer. Also überlegt mal, ob das nicht eine sinnvolle kleine Investition ist. Bevor man sich oder andere Menschen gefährdet, sollte man am Steuer entweder gar nicht telefonieren oder eine Freisprecheinrichtung einsetzen. Und wer sich einen Neuwagen anschaffen möchte, der sollte gleich eine Audio-Anlage inklusive Bluetooth Freisprecheinrichtung einbauen lassen.

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält Partnerlinks | Creative Commons License photo credit: Damian Morys Foto