Mobiles Bezahlen mit oder ohne NFC – Wo hin geht die Reise?

Mobiles Bezahlen mit Google Wallet und NFCQua Amt beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema „mobile Payment! Aktuell kommt gerade sehr viel Bewegung in das Thema. Vor allem durch Googles Vorstoß  in das Google Nexus S einen NFC Chip einzubauen als auch mit der Google Wallet eine wohl recht bald weltweit verfügbare Basis für mobiles Bezahlen zu schaffen. Auch Nokia hat zwei neue NFC-fähige Geräte im Markt: Das Nokia 700 und das Nokia 701. Die Anzahl der Geräte mit einem NFC-Chip soll laut weiteren Herstellern nach und nach zunehmen. Dies obwohl die Endgerätehersteller wohl recht wenig von den zusätzlichen Funktionen haben werden.

Nun hat der deutsche Sparkassenverband DGSV verlauten lassen, dass man die Anforderungen an den deutschen Datenschutz bei Googles Wallet nicht gegeben sähe. Viel eher setze der Verband auf eine eigene Lösung, bei der ein NFC-Chip in der hauseigenen Sparkassencard integriert werden soll. Schließlich könne man hier für die Sicherheit des Systems garantieren. Zeitgleich hat der Verband auch eine Zusammenarbeit mit den hiesigen Mobilfunkern zunächst abgelehnt. Grund der Ablehnung auch hier die Sicherheitsbedenken. Die Zahlungshoheit, so der Sprecher des Verbandes Wolfgang Adamiok, müsse zudem immer bei den Banken liegen.

Es treffen unterschiedlichste Interessen aufeinander. Zum einen die Interessen der Banken, die weiterhin an Transaktionen verdienen möchten, die der Netzbetreiber, die ebenfalls Interesse an Transaktionsgebühren, aber auch an Gebühren zur Bereitstellung der Abrechnungsbasis haben und zum anderen Googles Interesse. Google jedoch hat weniger Interesse an Transaktionsgebühren. Vielmehr interessiert sich Google für die Transaktionsdaten: wann kauft der Kunde, wo kauft er, in welcher Situation und welche Produkte kauft er? Mit diesen Angaben hat Google die Möglichkeit weit zielgerichteter Werbung zu verkaufen. Zielgerichteter bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Preis einer Anzeige steigt. Gut für Google, ein kritischer Punkt für die Banker und sicher auch für einige Kunden.

Ja und dann gibt es da noch Apple. Apple hat mit seinem Walled Garden, dem iOS Betriebssystem – mobil und stationär – und iTunes schon heute ein Abrechnungssystem geschaffen, welches Apple erkleckliche Einnahmen beschert. Standard Share für Apple immerhin 30% je Transaktion.

Die Berichte-Dichte über mobile Payment , NFC, die Google Wallet, Bedenken über Datenschutz und Umfragen, welche mal pro mobile Payment und mal contra mobile Payment ausgehen, steigt in den letzten 3 Monaten immens. Ich bin gespannt, wo die Reise hingeht. Vor allem gespannt bin ich, ob es für den Kunden einfacher wird schneller zu zahlen. Ebenso ist fraglich, was die Händler davon haben. Werden durch eine einfachere Art Zahlungen vorzunehmen, wirklich die Umsätze steigen?