Wie ändert man die SMSC-Nummer auf einem Android

Glowing PhoneBei den bisher bekannten Handys, konnte man auf relativ einfache Weise in den Mitteilungseinstellungen die SMS-Zentralnummer (SMSC) ändern. Nötig wird dies, wenn man seinen Handy-Vertrag nicht direkt beim Netz abschließt, oder eine spezielle SMS-Option gebucht hat, die nur mit einer eigens dafür vorgesehenen SMSC (Short Message Service Center) korrekt abgerechnet wird.

Smartphones haben hier oft ganz eigene Ansätze.  Denn es ist meist vom Hersteller nicht vorgesehen, oder vom Netz nicht gewünscht, dass der Kunde die SMSC ändert. Dennoch gibt es eben Situation, in denen die Änderung nötig wird.

ACHTUNG: Bevor man nun jedoch wahllos die SMSC ändert, sollte man sich ganz genau beim Anbieter informieren, ob das überhaupt nötig ist!

Speziell auch bei Android Smartphones kommt es immer wieder zu der Frage, wo man denn die SMSC ändern kann. Regulär würde man vermuten, dass man die SMSC eben auch in den Mitteilungseinstellungen ändern kann. Bei vielen Androids ist dies auch möglich. Beim Goggle Nexus S ist dies nicht möglich. Und auch bei meinem alten HTC Desire ist dies, soweit ich mich erinnere, nicht so einfach möglich. Hier muß man ganz anders vorgehen.

Zunächst einmal ruft man sich Online PDU Encoder and Decoder im Internet auf. Dort angekommen gibt man, wie in der folgenden Darstellung zu sehen, die „eigene“ – bitte an obigen Hinweis denken – SMSC ein. Ist dies erledigt klickt man auf „Convert.“

Im rechten rot markierten „Fenster“ erscheint nun ein etwas längerer String. Aus der zweiten Zeile dieses Strings – siehe grüne Markierung im Bild – entnimmt man nun die ersten 16 Ziffern. Am besten Tab/Browser geöffnet lassen, denn jetzt gehts zu Schritt zwei.

Auf dem Handy jetzt im Telefonmodus – so als würde man jemanden anrufen – das Folgenden eingeben

*#*#4636#*#*

Es erscheint automatisch ein „erweitertes Menü“. Man wählt hier das Menü „Telefoninformation“ aus. Auf der folgenden Seite gibt es dann einige Informationen über das Telefon, so z.B. IMEI, Netzbetreiber, Signalstärken, IPs und vieles mehr.

Ändert hier nichts an den sonstigen Einstellungen ausser der nun folgenden Eingabe der SMSC-Daten. Denn wer hier unkontrolliert Änderungen vornimmt, kann ggf. nachher weder telefonieren, noch SMS, versenden oder online gehen.

Scrollt runter bis zum Feld „SMSC“. Daneben gibt es zwei Button. „Aktualsierung“ und „Aktualisieren“. Wenn ich beim Nexus auf den zweiten Button „Aktualisieren klicke, erscheint im SMSC-Feld „00“. Warum auch immer.

Nun gibt man im SMSC-Feld die oben codierten 16 Ziffern ein. Ihr erinnert Euch, die aus dem grünen Rahmen, die ihr dort selbst codiert habt. Das können durchaus andere Ziffern sein, als bei mir im Bild. Also selbst machen. Nach der Eingabe der Ziffern klickt man auf „Aktualisierung“. Damit sollte die Eingabe abgespeichert sein. Einfach einmal zurück gehen und prüfen, ob die Daten gespeichert sind.

Wenn die eingegebenen Daten hinterlegt sind, sendet man über die so codierte SMSC.

 

Hinweis in eigener Sache: Bevor man die SMSC ändert, sollte man, wie erwähnt, immer mit seinem Anbieter klären, ob dies nötig ist und welche SMSC die richtige ist. Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Richtigkeit dieser Einstellungen auf allen Android Handys und ich trage auch keine erhöhten SMS-Gebühren, wenn jemand dieser Anleitung gefolgt ist und dadurch zusätzliche SMS-Kosten hat.

 

Creative Commons License photo credit: adam & lucy

2 Comments

  1. Vielen Dank für das Lob.

    Die Informationen zur Konvertierung und wo man das einstellt habe ich aber auch „nur“ aus dem Netz. Ich hab das halt mit meinem beruflichen Know How verbunden

    😉

  2. Endlich ein Beitrag von jemandem der Ahnung hat!
    Dass man das konvertieren muss, wusste ich nicht. Habe Ice Cream auf mein I9000 gespielt, da war das Setzen der SMSC notwendig. DANKE

Comments are closed.