Helden einer Kindheit – Shattner aka Kirk, Queen und Waynes World

 

Gestern schrieb ich über einen „Helden“ (naja) meiner Kindheit. Michael Winslow, der Typ, der mit seinm Mund täuschend echt Geräusche machen kann und vermulich die erste Beatbox überhaupt war. Ein weiterer Held meiner Kindkeit ist William Shattner alias James „Jim“ Tiberius Kirk. Raumschiff Enterprise, Samstags Nachmittags. Das war gesetztes TV-Pflicht-Programm. Wir hatten ja nichts. Damals gabs gerade mal 3 Fernsehsender, immerhin in Farbe.

Neben Shattner, der mir damals nur als Cpt. Kirk bekannt war hat mich auch Queen fasziniert. Noch heute bin ich Queen Fan und verfolge aufmerksam, was Brian May, John Deacon und Roger Taylor so ohne Freedie Mercury, der vor wenigen Tagen erst 60 geworden wäre, tun.

Tja und was hat das nun mit William Shattner zu tun? Nun seht selbst:

 

 

William Shattner hat eine CD rausgebracht. Mal wieder. Auf der Scheibe mit dem etwas verrückten Titel Seeking Major Tom performt der Schauspieler einen immer wieder neu gecoverten Song von Queen. Bohemian Rhapsody. Da ihr die  Original Fassung vermutlich auswendig kennt, habe ich zur Abwechslung auch noch mal mal die etwas abgefahrene Version aus dem Film Waynes World für Euch rausgesucht :

http://www.youtube.com/watch?v=m8wpcr3FYy0

Live long and prosper! 😉