Vodafone startet Joyn zur IFA – doch was kostet es den Kunden?

WhatsApp, Instant-Messenger von Drittanbietern und VOIP-Dienste sorgen angeblich bereits für spürbare Umsatzeinbrüche bei den Netzen. Sowohl SMS- als auch Minuten-Umsätze sollen zurückgehen. Die Angst als Bitpipe zu enden treibt die Netzbetreiber um. Deshalb wurde als Gegenmaßnahme in zusammenarbeit mit der GSMA Joyn entwickel. Joyn, eigentlich „RCSe“ bietet genau die Möglichkeiten, die z.B. WhatsApp auch bietet: Kurznachrichtenversand, Bilderversand, aber zusätzlich auch VOIP und Videotelefonie. Zusätzlich soll RCSe und Joyn jedoch auch künftig in die Telefone integriert werden. Vodafone startete Joyn gestern zunächst mit einer Android-App

Die Funktionsweise ist von diversen Messenger Apps bekannt. Wie bei WhatsApp auch wird zunächst einmal das ganze Adressbuch durchgescreent, wer von den Kontakten bereits Joyn hat. Wie im Screen zu sehen, scheint keiner meiner Kontakte bisher Joyn zu haben 🙁

Doch was viel spannender ist, nachdem schon die Telekom bezüglich ihrer Preis-Kommunikation zu Joyn ins Fettnäppfchen getreten ist, hält Vodafone sich ein wenig bedeckt: „In den Vodafone SuperFlat-Tarifen mit Daten- und SMS-Flat und in den Prepaid-Tarifen mit Datenoption kann Joyn über das Inklusivvolumen genutzt werden“.

Okay, aber nun habe ich z.B, keinen der genannten Tarife, habe Vodafone Joyn installiert und nutze es. Was kommt da nun an Kosten auf mich zu? Dazu gibt es bei Vodafone keine Informationen. Ja, das ist noch eine Beta-Phase, so hat Vodafone das kommuniziert, aber die Situation ist unklar.

In der Folge werden eher wenige Kunden in die Beta-Phase einsteigen und Joyn nutzen. Eine klare Kommunikation seitens des Netzbetreibers, dass die Zeit bis zum echten Launch kostenfrei bleibt ist wünschenswert und auch für ihn selbst eher hilfreich, um die tatsächliche Nutzung zu monitoren und daraus dann seine Schlüsse ziehen zu können.

Ob Joyn nun der Retter der Anbieter wird? Würdet ihr WhatsApp & Co den Rücken kehren?

One Comment

  1. Ich nutze seit einiger Zeit Whatsapp und bin auch sehr zufrieden damit und wüsste auch keinen Grund umzusteigen. Aber möglicherweise ändert sich das in Zukunft, wenn auf den meisten Handys joyn vorinstalliert ist und ein Großteil meiner Kontakte joyn nutzen sollte, aber momentan bleibt alles beim alten.

Comments are closed.