Seit Weihnachten kann ich das aktuelle Android Update auf meinem Samsung Galaxy S3 nutzen. Mit der Aktualisierung auf 4.1.2 ist nun bei Samsung auch die Premium Suite verfügbar. Was die Premium Suite kann hat Samsung auf einer eigens eingerichteten Promotion Page dargestellt.

Premium Suite Galaxy S3, Galaxy Note

Bei der Kamera-App sind es einige Änderungen. So kann man jetzt Bilder automatisch mit dem Standort und Datum taggen. Auch ist es möglich das aktuelle Wetter direkt im Bild einzublenden. Eine weitere Neuerung der Premium Suite ist , Aufnahmen automatisch per NFC oder alternativ S-Beam zu teilen. Wählt man in den Kamera-Einstellungen „Best Face“, schießt die Kamera bei Gruppenfotos fünf Bilder in Serie und wählt selbstständig das Foto aus, auf dem die meisten Gesichter mit geöffneten Augen in Richtung Kamera schauen.



In der obigen Gallerie seht ihr Links die Einstellungen zum „Page Buddy“. Das sind die Erweiterungen in der Kamera-App, wie beschrieben mit den zusätzlichen Tags. Im mittleren Bild findet sich eine Darstellung meines Homescreens mit der ausgeklappten Sidebar. Diese ist ein echter Gewinn, da man so auf die schnelle Zugriff auf  einige häufig genutzte Apps hat. Es können dort jedoch nur Apps abgelegt werden, die auch das Multi-Windowing unterstützen. Mehr dazu seht ihr in den beigefügten Videos.

Im dritten Bild der Galleri seht ihr ein Beispielbild, dass ich mit einem Filter aus der neuen Samsung App „Paper Artist“ bearbeitet habe.

Wesentliche Änderungen sind meiner Meinung aber die Funktion des Multi-Windowing, die Unterstützung von Menschen, die schlechter sehen oder hören können, durch Eingabehilfe-Funktionen.

Alles in allem zeigt die Premium-Suite, was unter Android alles möglich ist, wenn man nur will.

 

Alles in allem zeigt die Premium-Suite, was unter Android alles möglich ist, wenn man nur will. Einige der gängigen Funktionen habe ich bereits in die tägliche Nutzung übernommen. Es macht Spaß!