In den letzte Wochen hat vor allem ein Thema die Welt arg durcheinander gebracht: Die Enthüllungen von Edward Snowden. Wer bis dahin dachte – vor allem hier in Deutschland – er könne ein ruhiges, unbescholltenes Leben in einem freien, demokratischen führen, der wurde plötzlich eines besseren belehrt. Nach und nach kamen und werden noch einige weitere unangenehme Dinge ans Licht kommen – Dank Snowden. Vor diesem Menschen habe ich aller größten Respekt.

Snowdens Veröffentlichungen zeigen, dass wir, obwohl wir in einer Demokratie mit einem Grundgesetz leben, dass uns freie Meinungsäusserung und Postgeheimnis garantiert, von Geheimdiensten ausspioniert werden – und zwar alle. Einfach so. Der Grund uns alle unter Generalverdacht zu stellen? Angeblich der  Kampf gegen „den Terror“. Was daraus werden kann, aus der Angst vor dem Terror, wenn wir nicht einschreiten, zeigt dieses Video. Ebenso zeigt es die Gefahren von Überwachung auf, und erklärt, warum der oft gehörte Spruch „Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten“ ein großer Irrtum ist.

Ansehen, verstehen, weiterverbreiten.

Gut 10 Minuten, die sich lohnen!