Neue Abos für Privatkunden: Microsoft 365 Single und Microsoft 365 Family

Microsoft 365 Family & Single

Vor mindestens einem halben Jahr sickerte durch, dass Microsoft an einer neuen Variante der privaten Variante für Office 365 arbeiten würde. Auf der einen Seite hätte dies bedeuten können, dass es einfach nur neue Abo- oder Lizenz-Modelle geben würde, zum anderen wäre es auch möglich gewesen, dass eine Anpassung an die Business Version kommen würde. Doch irgendwie kommt es nun doch alles ganz anders – Microsoft 365 Single und Microsoft 365 Family.

Die beiden neuen Abos heißen „Microsoft 365 Single“ und „Microsoft 365 Family“. Am 21. April werden die neuen Varianten offiziell an den Start gehen und ersetzen damit dann die bisherigen Office 365 Abonnements. Die Preise für Microsoft 365 Single und Microsoft 365 Family bleiben unverändert. Es kommen im Lauf der nächsten Monate aber eine Vielzahl neuer Features hinzu. Rechnen können wir außerdem mit Sonderkonditionen bei diversen Microsoft-Partnern, wie z.B. Amazon*.

Microsoft 365 Single und Microsoft 365 Family  – das steckt drin

Microsoft 365 Single und Microsoft 365 Family
Microsoft 365 Single und Microsoft 365 Family

Microsoft Teams App mit persönlichen Funktionen: Bereits 44 Millionen Menschen weltweit nutzen Microsoft Teams. Die App vereint in einer Anwendung alles, was moderne Zusammenarbeit heute ausmacht. Nun kann Teams für den privaten Einsatz Arbeit und Privatleben in einer Anwendung verwalten. Das kann eine spannende Zeit werden, wenn wir in nur einer Oberfläche unsere gesamte Kommunikation abbilden können. Mit Teams in Microsoft 365 Single und Microsoft 365 Family können Gruppenchat und Videoanrufe getätigt werden, gemeinsam Listen geführt, Zeitpläne koordiniert, sowie Fotos und Videos ausgetauscht werden. Die neuen Funktionen kommen zunächst für die mobile App (iOS und Android) im vermutlich zum Herbst 2020 auch für alle anderen Systeme.

Neue Skype-Funktion Meet now: Kontakt mit Familie und Freunden trotz – oder gerade wegen – der räumlichen Distanz ist uns allen so wichtig. Jetzt können wir uns mit „Meet Now“ in Skpe, noch schneller online mit Video treffen. Mit nur drei Klicks kostenlos und ohne Anmeldung oder Download können wir nun per Videotelefonie miteinander in Kontakt treten.

Family Safety App für Familien: Bildschirmzeit der Kinder auf Windows-PCs, Android und Xbox einfach via App verwalten. Standortbezogene Dienste, die Familienmitglieder per Standortfreigabe benachrichtigen, wenn die Kids die Schule oder der Partner die Arbeit erreichen. So unterstützt Microsoft mit Family Safety künftig Eltern.

Reibungsloses Verwalten von Geld mit Excel: Die Herausforderung für viele: den Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben behalten. Money in Excel hilft dabei, in dem es die eigenen Konto- und Kreditkarten-Umsätze einliest und aufbereitet Money in Excel wird in den kommenden Monaten vorerst in den USA verfügbar.

Powerpoint wird umfangreiche neue Animations- und Design-Funktionen dazu bekommen, Nutzer bekommen Zugriff auf eine Vielzahl an freien Fotos, Grafiken und Bildern, ebenso Office Vorlagen und vieles mehr.

In Edge wird es einen eigenen Passwortmanager geben. Leider ist dieser dann auch ausschließlich nur in Edge verfügbar. Es gibt keine Möglichkeit die Accounts auch in andere Browsern zu übernehmen.

Und schließlich bekommen Abonnenten den neuen „Microsoft Editor“: Eine auf KI basierende Autoren-Unterstützung, die in verschiedenen Produkten wie Microsoft Word, Outlook.com, Microsoft Edge und Chrome (in Form einer Erweiterung) genutzt werden kann und beim Formulieren oder der Suche nach passenden Begriffen behilflich ist. Außerdem bietet Microsoft Editor auch grammatikalische Unterstützung. 

Alles andere an der privaten Office 365 Variante bleibt:

  • die Office Suite zum Download auf bis zu 5 Geräte je Nutzer
  • 1TB Onedrive Speicher je Nutzer
  • 60 Minuten Skype Guthaben
  • 50GB Speicher im Outlook.com

Microsft 365 single wird es bei Microsoft für 7€ pro Monat oder 69€ pro Jahr geben. Microsoft 365 Familiy hingegen bekommen wir bei Microsoft direkt für 9,99€ pro Monat oder 99€ pro Jahr. Das kann sich sicher schon mal sehen lassen. Eine rundere Office Lösung für Privatpersonen, die in der Cloud verfüg- und nutzbar ist, kenne ich nicht. Auch wenn ich da beruflich etwas vorbelastet bin…

In den kommenden Tagen bis zum 21.04. werden sicherlich einige Sonderaktionen für Microsoft 365 Abonnenten bei diversen Microsoft-Partnerunternehmen sehen. Es wird sich lohnen, genau hinzuschauen.