Google Play Music All Access – leider nicht ganz Top

Januar 29th, 2014 | Posted by Mathias in Android | Apple | Cloud-Computing | Google | iOS | Musik - (Kommentare deaktiviert für Google Play Music All Access – leider nicht ganz Top)

Seit einigen Wochen nutze ich nun schon Google Play Music als Ersatz für Spotify. Zunächst hatte ich – bereits vor längerer Zeit –  meine MP3-Sammlung zu Google Play Music hochgeladen. Dann gab es im Dezember das Test-Angebot zu Google Play Music All Access (GPMAA) . Dreißig Tage testen und danach dann das übliche Abo-Modell. Für 7,99€ bekommt man eine Music-Flat mit Zugang zu Millionen Songs. Aktuell gibt es das nur noch für 9,99€.

Google Play Music All Access

Wer das Abo-Modell scheut, der kann lediglich am PC/Laptop im Browser Music hören. Wer hingegen das Abo-Modell bucht, kann auch unterwegs über die Android-App auf die Musik, die eigenen Playlisten oder Radio-Kanäle zugreifen.

Die Musikauswahl ist groß, irre groß. Das ist aber bei den anderen Musik-Diensten, wie Spotify, Juke, Ampaya, Napster, Simfy, Deezer, rDio, Wimp, Xbox Music und den vielen anderen  sicher ähnllich. Spannend finde ich immer wieder, wenn man sich auf die Radio-Funktion einlässt, man immer viele neue Titel und Bands entdeckt.

Alles in allem ist Google Play Music guter Durchschnitt. Die Weboberfläche ist anders, anders, als man das so von Spotify kennt, aber nicht weniger funktional. Man findet Albem, Interpreten und Titel, man kann Playlisten anlegen (leider nicht importieren) und vieles mehr.

Wechselt man von einem anderen Musik-Angebot, gibt es leider keine Möglichkeit eigenen Playlisten direkt zu übernehmen. Importieren lassen sich nur die Playlisten, wo man auch tatsächlich alle Titel gekauft hat. Das Exportieren bei Spotify ist nicht möglich und das Importieren in GPMAA ebenfalls nicht. Die Dienste sollten sich da mal öffnen, aber derzeit scheint das wohl nicht möglich. Sie denken wohl, dass die angelegten Playlisten dem Nutzer so wichtig sind, dass er nicht kündigt.

Google Play Music All Access APPAber auch da gibt es Lösungen, zumindest wenn man (noch) beide Dienste zahlt. Wer sucht, der findet in diesem Fall auch Tools, die das Importieren/Exportieren von Playlisten ermöglichen. Dies ist allerdings gegen die AGB und bei den Diensten nicht gern gesehen. Logisch.

Zurück zu GPMAA. Mobil ist das Musikhören leider noch nicht ausgereift. Die GPMAA App ist gut durchdacht und funktional designed. Es lassen sich Titel lokal auf dem Handy ablegen, so auch ganze Playlisten oder Alben, damit man sie auch ohne Streaming per WLAN oder mobilem Internet genießen kann. So recht will sich das mit dem Genießen aber nicht hundertprozentig einstellen. Die Google Play Music App hakt leider bei der Wiedergabe ständig, die Lautstärke schwankt ab und an und manchmal bleibt die Musik auch ganz aus. Wenn dies passiert muss man die Musik nochmal durch druck auf Play starten. Ob das tatsächlich an der App selbst liegt, oder aber an der Systemverwaltung, wenn die App läuft, lässt sich für mich nicht ergründen. Es nervt ein wenig.

In den Hilfe-Foren zum Produkt sind diese Fehler bereits mehrfach angesprochen. Seitens Google gibt es aber bisher keine Reaktion. Es sieht so aus, als würde das Problem ignoriert werden.

Ich hoffe, dass Google der App mit dem nächsten Update einige Verbesserungen mitgibt, denn im Vergleich mit Spotify gefällt mir GPMAA dennoch einfach besser.

Pop Danthology 2013 – Music Mashup des Jahres

Dezember 29th, 2013 | Posted by Mathias in Fundstücke | Musik | Tipps - (Kommentare deaktiviert für Pop Danthology 2013 – Music Mashup des Jahres)

Daniel Kim hat auch 2013 wieder einen Mashup der Pop Songs des Jahres zusammengestellt. Schaut mal rein und verucht alle Titel zu erkennen 🙂

DirektDanthology13

Mehr zu Daniel Kim und seinen Mashups gibt es auf seiner Webseite

Programmtipp zu Silvester: Pop around the clock 2013

Dezember 28th, 2013 | Posted by Mathias in Fun | Konzert | Musik | Tipps - (Kommentare deaktiviert für Programmtipp zu Silvester: Pop around the clock 2013)
3sat Pop Around the Clock 2013

Konzertfeuerwerk zu Silvester 2013

Da ist das Jahr schon fast wieder rum. Aber, wir feiern den Jahreswechsel natürlich nicht ohne in die Konzerte auf 3Sat reinzuschauen. Seit vielen Jahren ist „Pop around the clock“ unser traditioneller Begleiter zu Silvester. Auch in diesem Jahr finden sich wieder einige Perlen auf der Konzertliste.  Die Programmliste entält in diesem Jahr die folgenden Künstler, in dieser Reihenfolge:

  • Peter Gabriel, Sting & Bruce Springsteen – Human Rights Now!
  • Pink Floyd – A Delicate Sound of Thunder
  • Joe Bonamassa – An Acoustic Evening
  • Peter Frampton Comes Alive – 35 Tour
  • Michael McDonald – This Christmas
  • PUR – Schein & Sein – Das 1000. Konzert
  • Philipp Poisel – Projekt Seerosenteich
  • Marius Müller-Westernhagen – Live in Basel
  • Udo Lindenberg & Das Panikorchester – Ich mach mein Ding
  • The Beach Boys 50 – Live in Concert
  • Eric Clapton – Crossroads
  • The Eagles – Live at the Capitol Centre
  • Supertramp – Live in Paris
  • Paul McCartney & Wings – Rockshow
  • The Rolling Stones – Sweet Summer Sun
  • Joe Cocker – Fire It Up – Live
  • Elton John – In Concert
  • P!nk – The Truth About Love
  • Madonna – The MDNA Tour
  • Emeli Sandé – Live at the Royal Albert Hall
  • Muse – Live in Japan
  • Alice Cooper und Rammstein – Wacken Open Air 2013
  • Woodkid – Melt! Festival 2013
  • Plan B – The Grindhouse Tour
  • Hugh Laurie – Live on the Queen Mary

Die genauen Zeiten, wann welches Konzert gesendet wird, findet ihr auf der Special-Seite bei 3Sat – pop around the clock.

Viel Spaß und einen guten Rutsch!

Party Rock Anthem Star Wars Cantina Band Mashup

März 27th, 2013 | Posted by Mathias in Fun | LEGO | Musik | Star Wars | Videos - (Kommentare deaktiviert für Party Rock Anthem Star Wars Cantina Band Mashup)

PartyRockCantina

Einfach zu schön, das passt, wie arsch auf Eimer.

Kennt ihr nicht. Okay, wenn man nicht gerade Star Wars Fan ist und auch das Gedudel der LEGO Star Wars Spiele nicht kennt, dann hat man hier was verpasst.

Die Star Wars Cantina Band, hier das 10-Stunden-Video, ja genau zehn Stunden am Stück!!

Und wer das Party Rock Anthem nicht kennt, hier ein kleiner Ausschnitt aus dem Original

http://www.youtube.com/watch?v=SZ4mZhJ4FHU

 

 

Programmtipp zu Silvester: Pop around the Clock 2012

Dezember 31st, 2012 | Posted by Mathias in Musik | Tipps | TV - (Kommentare deaktiviert für Programmtipp zu Silvester: Pop around the Clock 2012)

3sat Pop Around the Clock

Da hätte ich doch fast vergessen auf  einen wichtigen Programmpunkt zum Ende des Jahres hinzuweisen. Wie  in den Jahren zuvor sendet 3sat zum Jahreswechsel wieder einmal ein Feuerwerk der Pop und Rock-Konzerte. Innerhalb von 24 Stunden werden bei Pop Around the Clock 25 Konzerte “abgefackelt”. Hier der Überblick:

Die Künstler in der Reihenfolge ihrer Auftritte – von links nach rechts

Joe Bonamassa

Gary Moore
Muddy Waters & The Rolling Stones
The Doors
The Doobie Brothers

Alan Parsons

Elton John

Paul McCartney

Duran Duran

Sade

Phil Collins
Simon & Garfunkel
Queen
Udo Lindenberg
a-ha

Shakira

Coldplay

Kylie Minogue
Robbie Williams
Westlife
Die Fantastischen Vier
Silbermond

Tokio Hotel

Kasabian

Iron Maiden

Wenn ihr auf die Links in der Tabelle klickt, landet ihr direkt bei den jeweiligen Songlisten.

Wie in jedem Jahr ist wieder für jeden etwas dabei. Meine Favoriten der Reihe nach: Gary Moore, Elton John, Paul McCartney, Phil Collins, Queen, Shakira, Coldplay, Fanta Vier und Iron Maiden. Mal schauen, ob ich sie alle mitbekomme.;-)

Einen genauen Zeitplan kann man einsehen und die Songliste gibt es ebenfalls. Gestartet wurde bereits heute morgen (31.12.12.) um 6:00 bevor es dann am 01.01.2013 mit Iron Maiden zu Ende geht.

Viel Spaß und einen guten Rutsch!