Verstecktes Jump&Run Spiel in Chrome Browser freischalten

Januar 24th, 2015 | Posted by Mathias in Fun | Fundstücke | Google | Internet | Tipps - (Kommentare deaktiviert für Verstecktes Jump&Run Spiel in Chrome Browser freischalten)

Die Google Leute sind Nerds. Das wissen wir nicht erst seit es den diversen Easter Eggs in Android oder den Google Diensten. Wenn der Chrome Browser mal abstürzt, lautet eine bekannte Fehlermeldung „Er ist tot Jim!“ Was es mit dem Fehler auf sich hat, habe ich schon mal beschrieben: Google Nerdism – „Er ist tot Jim!“

Ab und an, wenn mal gerade kein Netz oder WLAN verfügbar ist, dann erscheint folgender Fehler

Chrome Dino

 

 

Ohne Netz ist alles doof! Damit man sich jedoch in der Zeit nicht langweilen muss, haben die Chrome-Entwickler ein kleines Spiel in Chrome eingebaut, das auch dann spielbar ist, wenn man nicht online ist. HIer ein kleines Video von einem meiner Versuche…

Wie aktiviert man das Spiel?

Eigentlich ist es relativ einfach. Zunächst mal sollte man in Chrome irgendeine Domain eintragen, die Verbindung z.B. über den WLAN Schalter am Laptop deaktivieren und dann die Domain aufrufen. Chrome ist offline und quttiert dies mit dem  obigen Fehler. Jetzt drückt man die SPACEBAR oder Leertaste (die große breite, die man für Leerzeichen nutzt 🙂 und schon gehts los. Der Dino rennt los und man kann ihn mit weiteren Anschlägen auf die Leertaste über die Kaktusse/Kakteen springen lassen.

Sehr spassig!

via Lifehacker

Samsung Galaxy S5 -Versteckte Feature

Januar 18th, 2015 | Posted by Mathias in Android | Fundstücke | Tipps - (Kommentare deaktiviert für Samsung Galaxy S5 -Versteckte Feature)

Samsung Galaxy S5Das Samsung Galaxy S5 ist ein herausragendes Smartphone. Über die einzelnen Feature, denke ich, muss ich kein Wort verlieren. Die sind bekannt und bereits in epischer Breite besprochen. Mir gefällt jedoch vor allem, dass es nach IP67 Standard, wasserdicht ist und zudem einigermaßen  stoß- und das Display kratzfest. Es musste bei mir schon einiges aushalten, vor allem wird es auf meinen runden mit dem Hund recht häufig im Regen genutzt. Außerdem ist es verdammt schnell.

 

Android Medienserver Problem

Leider hat es aber auch einen Haken. Dies ist jedoch nicht auf Samsungs Mist gewachsen, sondern es liegt schlicht am Betriebssystem.  Genauer gesagt besteht dieses Problem seit Android 4.0. Der sogenannte „Medienserver“, bzw. das MTP Protokoll. Android User hat das Android Medienserver-Problem genauer beschrieben. Aber das soll gar nicht Thema sein.

Hidden Feature

ich bin auf Youtube über ein Video gestolpert, dass ein paar Feature zeigt, die vielleicht noch nicht jedem so bekannt sein dürften:

Der Ultra-Energiesparmodus ist sicher jedem Nutzer bekannt, er versetzt das S5 in einen Modus, der es erlaubt, bei 10% Akku Status, noch 24 Stunden mit dem Handy auszukommen. Allerdings kann man dann fast nur noch telefonieren und SMS versenden. Wenn man jedch den normalen Energieparmodus nutzt und hier die Option „Greyscale“ auswählt, kann man weiterhin alle Apps nutzen, allerdings wird generell kaum noch Strom verbraucht. Das Display benötigt nun mal am meisten Power für die Darstellung. Versetzt man es in den Greyscale Mode, wird nur noch da Energie aufgewendet, wo das Gerät helle oder weiße Punkte darstellen muss. Allerdings weit weniger, als wenn es Farbe darstellen müsste.

Schaut Euch das Video mal an und endeckt vielleicht noch mehr versteckte Feature!

Wenn ihr welche kennt, die nicht genannt sind, oder auch nicht zwingend das S5 betreffen, sondern andere Androids, dann schreibt sie gern in die Kommentare.

Programmtipp zu Silvester: 3Sat Pop around the clock 2014

Dezember 25th, 2014 | Posted by Mathias in Fun | Konzert | Musik | Tipps | TV | Videos - (Kommentare deaktiviert für Programmtipp zu Silvester: 3Sat Pop around the clock 2014)
3sat Pop Around the Clock 2013

Konzertfeuerwerk zu Silvester 2014

Die Zeit vergeht, wie im Flug, zumindest kommt es mir momentan so vor. Der Jahreswechsel steht unmittelbar bevor und natürlich feiern wir Silvester nicht, ohne in die Konzerte auf 3Sat reinzuschauen.

Seit vielen Jahren ist „Pop around the clock“ unser traditioneller Begleiter zu Silvester. Auch in diesem Jahr finden sich wieder einige Perlen auf der Konzertliste. Insgesamt 27 Konzerte werden in diesem Jahr übertragen! Die Programmliste enthält in diesem Jahr die folgenden Künstler, in dieser Reihenfolge (fett gedruckt meine persönlichen Favoriten)

Die genauen Sendezeiten, der einzelnen Konzerte , findet ihr auf der Special-Seite auf 3Sat.de, allerdings in diesem Jahr in einer peppigen Flash-Darstellung: 3Sat – pop around the clock.

Wer es nicht schaffen sollte, alle gewünschten Konzerte direkt zu schauen, der kann auch einige Tage nach Silvester noch in der Mediathek fündig werden. Eine weiter Alternative ist auch Onlinetvrecorder. Dort kann man, wenn man sich vor Silvester registriert und in den Premium-Status wechselt (ein paar Euro, einmalig) eine Get-It-All-Wishlist anlegen und so später alle Sendungen ab start des ersten Premium-Status als Video-Datei runterladen.

Viel Spaß und einen guten Rutsch und bleibt gesund!

Amazon verschenkt Android-Apps im Wert von 175 Euro

Dezember 24th, 2014 | Posted by Mathias in Aktion | Android | Apps | Tipps - (Kommentare deaktiviert für Amazon verschenkt Android-Apps im Wert von 175 Euro)

 

Amazon macht uns zum Heiligen Abend ein Geschenk im Wert von 175€.  Genau 40 Apps, die normalerweise sowohl bei Amazon im Android App Store als auch bei Google im Play Store kostenpflichtig sind, werden bis zum 2. Weihnachtstag kostenlos vergeben. Die Übersicht zeigt ein paar durchaus interessante Apps und Spiele.

 

 

Amazon.de  Gratis-Apps des Tages  Apps   Spiele (1)

Eine Übersicht aller Apps hat Amazon zusammengestellt. Schaut mal, was da für euch dabei ist.

Günstige Alternative zur Smartphone und Tablet Dockingstation

Februar 2nd, 2014 | Posted by Mathias in Fundstücke | smartphone | Tipps - (Kommentare deaktiviert für Günstige Alternative zur Smartphone und Tablet Dockingstation)

Smartphone HalterSicher hat der ein oder andere schon mal darüber nachgedacht sich eine Dockingstation für das Schlaufon zu besorgen, oder für das Tablet. Dabei gibt es aber einige Stolpersteine. Zum einen gibt es natürlich im Zubehör des Herstellers immer etwas zu finden, aber Original-Hersteller-Zubehör hat auch immer einen Extra-Preis. Teuer, aber qualitativ auch meist top. Zum anderen gibt es China-Ware én masse zu schleuderpreisen, aber auch oftmals in mieser Qualität.

Vor ein paar Tagen bin ich über eine Alternative zu viel zu teurem Plastik gestoßen. Eine sehr einfach aber saugünstige Variante zu einer Dockingstation, ist eine einfach Halterung, auf der das Smartphone ruhen kann. Sowas kann man sich auf einfachste Weise selbst basteln. Meine ersten Versuche sind gar nicht so schlecht und sie funktionieren wirklich gut.

DirektStand

Wenn ihr ein Stück Pappe zur Hand habt oder eine alte ausgemusterte Kreditkarte, dann probiert es einfach einmal aus.