Twitter Archive

  • Hacken für Spacken & betreutes Twittern – Netzpolitik in Deutschland

    Post Image

    Wenn es nur nicht so traurig wäre!

    Netzpolitik in Deutschland

    Auf MobileGeeks hat Carsten Dobschat eine Szene aus der gestrigen Folge „Neues aus der Anstalt“ bereitgestellt, in der Tobias Mann, ein junger Kabarettist, sich dem Thema „Netzpolitik in Deutschland“ annimmt. Sehr gut pointiert stellt er die tatsächliche Situation in Deutschland dar. So gut, dass man an manchen Stellen dann doch nicht mehr lachen kann, weil es traurige Realität ist. Realität, wie Bundestrojaner tasächlich programmiert wurden und werden, Realität, wie Politiker einen Twitter-Zivi zum betreuten Twittern einsetzen und wie Stop-Schilder Bundesbürger vor Pr0n-Content schützen sollte.

    http://www.youtube.com/watch?v=7HCl_eFa4Vs

    Teilt das Video und macht auch andere auf das Thema aufmerksam, damit Deutschland den Anschluss in der Welt nicht vollends verpaßt.

    Kommentare deaktiviert für Hacken für Spacken & betreutes Twittern – Netzpolitik in Deutschland
  • Damals: Twitter im Jahre 1991

    Post Image

    1991 – da war ich im 11. Jahrgang. Ob wir die Tweets und Timelines miteinander auf genau diese Art ausgetauscht haben kann ich nicht mehr ganz genau sagen, aber den Failwahle gab es definitiv!

     

    Quelle: cookingideas

    Kommentare deaktiviert für Damals: Twitter im Jahre 1991
  • Falls mal jemand fragt: Was ist eigentlich dieses Twitter?

    Post Image

    Twitter zu erklären, ist an sich gar nicht so schwer. Dennoch schweift man meist aus, oder verliert sich in Details. Wer es sich einwenig einfacher machen möchte, kann nun dieses Video starten und auf diese Weise Twitter erklären:

    DirektTweet

    Das Video kursiert schon seit einigen Tagen in den einschlägigen Video-Suchmaschinen und nun, wo Gilly auch noch drüber geblogt hat, darf es auch hier nicht fehlen 😉

    Kommentare deaktiviert für Falls mal jemand fragt: Was ist eigentlich dieses Twitter?
  • Twitter gehackt: OnMouseOver Bug

    Post Image

    Heute kam es im Verlauf des Tages über die Twitter-Webseite zur Verbreitung eines Exploits (englisch to exploit – ausnutzen)

    Ein Exploit ist im EDV-Bereich ein kleines Schadprogramm bzw. eine Befehlsfolge, die Sicherheitslücken und Fehlfunktionen von Hilfs- oder Anwendungsprogrammen ausnutzt, um sich programmtechnisch Möglichkeiten zur Manipulation von PC-Aktivitäten (Administratorenrechte usw.) zu verschaffen oder Internetserver lahmzulegen (Wikipedia)

    Konkret wurde eine Javascript-Lücke genutzt. Die Funktion onMouseOver wurde genutzt, um den Schadcode auszuführen. Bewegte man die Mouse über eine entsprechende Stelle auf der Webseite, die als Link im Browser erkannt wurde, führte dies zur Ausführung des Exploits mit dem Ergebnis, dass von nun ab vom eigenen Account der Exploit per Direktnachricht oder offenem Tweet weiter verteilt wurde.

    Aktuell hat Twitter im Statusblog angekündigt bereits an der Behebung des Exploits zu arbeiten. Man gehe davon aus, dass der Patch im Laufe der nächsten Stunden über alle Server ausgerollt sei.

    We’ve identified and are patching a XSS attack; as always, please message @safety if you have info regarding such an exploit. We expect the patch to be fully rolled out shortly and will update again when it is.

    Ein Beispiel des bereits ausgeführten Exploits kann man hier sehen (Mashable hat einen Screenshot gepostet)

    Der Explot soll neben Pop-ups auch auf diverse Adult-Seiten geführt haben. Bis zum vollständigen Rollout des Patches sollte man entweder eine der vielen Desktop-App zum Twittern nutzen, oder einfach abwarten.

    Update: Soeben hat Twitter im Statusblog verkündet, der Patch sei vollständig ausgerollt.

    Back to Work!

    Kommentare deaktiviert für Twitter gehackt: OnMouseOver Bug
  • Twitter: Neues Design, Frontalangriff auf Desktop-Tools

    Post Image

    Twitter kündigt an in den kommenden Wochen ein neues Design-Release sukzessive allen Nutzern bereitzustellen. Das neue Design ist an sich ein Frontalangriff auf Desktop-Tools, wie Tweetdeck und Co. Das Design bindet einige Multimedia-Element, wie Youtube- und Vimeo-Videos, Flickr-Bilder, Twitpics  direkt im Live-Stream ein und zusätzlich wird auch noch related content angezeigt:

    DirektTweetDesign

    Das Video selbst wird erst ab etwa Minute eins so richtig spannend. Auf Mashable kann man sich noch detaillierter ansehen, welche Neuerungen kommen. Twitter hat sogar eigens die Seite Meet the new Twitter eingerichtet, die über die Neuerungen informiert. Das macht einen sehr schicken Eindruck. Ob es der Masse der Nutzer dann auch gefallen wird? warten wir es ab.

    via: A Better TwitterTwitter gestaltet seine Seite neu