Google startet „Google Play“, aber doch nicht so richtig

März 7th, 2012 | Posted by Mathias in Android | Apps | Cloud-Computing | E-Books | Film | Fun | Google | Musik | Recht | Videos - (Kommentare deaktiviert für Google startet „Google Play“, aber doch nicht so richtig)

Gestern Abend schrieb Google in seinem Blog „Introducing Google Play: All your entertainment, anywhere you go“ und auch Rowi und Caschy gaben bereits kurz darüber berichtet. Google verschmilzt also die Dienste Android Market, Google Music, Books und Videos zu einer Plattform mit dem neuen Namen Google Play.

Überraschend ist die Zusammenführung der Dienste nicht. Dies war der nächste logische Schritt. Es hat eben keinen Sinn, diese doch sehr nah beieinander liegenden Dienste separat zu halten, mit eigenen Startseiten und Profilen. So fügt sich alles schön übersichtlich in einer cloud-basierten Weboberfläche zusammen und steht zudem auf allen angeschlossenen Geräten – Handy, PC, Tablet, Netbook / Chromebook – zur Verfügung.

Google hat also nun auch sein eigenes iTunes. Nur eben nicht so starr software-basiert, sondern schön simple in einer Online-Oberfläche, auf die von überall her Zugriff besteht, wo ein Internet zur Verfügung steht.

Was genau kann Google Play?

With Google Play you can:

  • Store up to 20,000 songs for free and buy millions of new tracks
  • Download more than 450,000 Android apps and games
  • Browse the world’s largest selection of eBooks
  • Rent thousands of your favorite movies, including new releases and HD titles

Das klingt alles in allem natürlich erst einmal unheimlich spannend und das ist es auch. Es gibt allerdings einen Haken. Zur Zeit können wir innerhalb Deutschlands leider diese Dienste nicht komplett nutzen. Einzig und allein auf die Android Apps haben wir Zugriff. Warum das so ist, kann sich vermutlich jeder selbst überlegen. Rechteinhaber und GEZ und Co stehen, wie immer, einer Nutzung solcher Dienste ablehnend gegenüber.

Die Änderung des Urheberrchtes und vor allem eine Anpassung der überalterten Geschäftsmodelle der Musik-, Film- und Inhalteindustrie sind überfällig. Aus welchem Grund laufen Filme z.B. immer zunächst nur in den USA an und nicht gleich weltweit am gleichen Tag?

Vermutlich hat Kim Dotcom Kimble Schmitz sogar Recht, wenn er sagt, dass es nur aus diesem Grund Produktpiraterie im Internet gibt.

Zumindest hat Google Play auch für uns in good old Germany doch noch etwas Gutes: Es gibt einige kostenpflichtige Top-Apps gerade zum Sonderpreis.

Pop Around The Clock – 3sat zum Jahreswechsel mit 10 jährigem Jubiläum

Dezember 29th, 2011 | Posted by Mathias in einfach so | Fun | Konzert | Musik | Tipps | TV - (Kommentare deaktiviert für Pop Around The Clock – 3sat zum Jahreswechsel mit 10 jährigem Jubiläum)

Wie auch schon in den 9 Jahren zuvor sendet 3sat zum Jahreswechsel wieder einmal ein Feuerwerk der Pop und Rock-Konzerte. Innerhalb von 24 Stunden werden bei Pop Around the Clock 25 Konzerte „abgefackelt“. Hier der Überblick:

 

Die Künstler in der Reihenfolge ihrer Auftritte – von links nach rechts
Frank Zappa David Byrne Jamie Cullum
Santana Cyndi Lauper Spandau Ballet
Peter Gabriel Sheryl Crow Bryan Adams
The Rolling Stones Freddy Mercury Tribute Simon & Garfunkel
Herbert Grönemeyer Simply Red Billy Joel
AC/DC Bon Jovi U2
Take That Nena Leona Lewis
Usher R.E.M. Foo Fighers
Linkin Park

 

 

Wie in jedem Jahr dürfte für jeden etwas dabei sein. Meine Favoriten der Reihe nach: Santana, Spandau Ballet, Peter Gabriel, Bryan Adams, Fredy Mercury Tribute, Simon & Garfunkel, AC/DC, Bon Jovi, U2, Foo Fighters und Linkin Park. Demnach wird das für mich ein langer Tag 😉

Einen genauen Zeitplan kann man einsehen und die Songliste gibt es ebenfalls. Gestartet wir am 31.12. um 6:00 bevor es dann am 01.01.2012 mit Linking Park um 07:15 zu Ende geht.

Viel Spaß!

 

Bildquelle: © 3sat 

Helden einer Kindheit – Shattner aka Kirk, Queen und Waynes World

Oktober 20th, 2011 | Posted by Mathias in Erinnerungen | Film | Fun | Fundstücke | Musik - (Kommentare deaktiviert für Helden einer Kindheit – Shattner aka Kirk, Queen und Waynes World)

 

Gestern schrieb ich über einen „Helden“ (naja) meiner Kindheit. Michael Winslow, der Typ, der mit seinm Mund täuschend echt Geräusche machen kann und vermulich die erste Beatbox überhaupt war. Ein weiterer Held meiner Kindkeit ist William Shattner alias James „Jim“ Tiberius Kirk. Raumschiff Enterprise, Samstags Nachmittags. Das war gesetztes TV-Pflicht-Programm. Wir hatten ja nichts. Damals gabs gerade mal 3 Fernsehsender, immerhin in Farbe.

Neben Shattner, der mir damals nur als Cpt. Kirk bekannt war hat mich auch Queen fasziniert. Noch heute bin ich Queen Fan und verfolge aufmerksam, was Brian May, John Deacon und Roger Taylor so ohne Freedie Mercury, der vor wenigen Tagen erst 60 geworden wäre, tun.

Tja und was hat das nun mit William Shattner zu tun? Nun seht selbst:

 

 

William Shattner hat eine CD rausgebracht. Mal wieder. Auf der Scheibe mit dem etwas verrückten Titel Seeking Major Tom performt der Schauspieler einen immer wieder neu gecoverten Song von Queen. Bohemian Rhapsody. Da ihr die  Original Fassung vermutlich auswendig kennt, habe ich zur Abwechslung auch noch mal mal die etwas abgefahrene Version aus dem Film Waynes World für Euch rausgesucht :

http://www.youtube.com/watch?v=m8wpcr3FYy0

Live long and prosper! 😉

Erinnert ihr Euch noch an Police Academy 1 bis 1 Mio? Die ersten Police Academy Filme hab ich damals noch im Kino gesehen. Ab Teil 4 oder 5 wurde es dann irgendwie schnell langweilig. Aber trotzdem erinnere ich mich noch gut an den ersten Teil, in dem mein Weltbild arg ins Wanken geriet, als dieser komische Kerl im Film auftauchte und alle möglichen Geräusche nur mit seinem Mund nachmachte. Flugzeuge, Panzer, Sirenen und ganze Lieder inklusive Drums und Co.

Genug der Vorrede. Michael Winslow, eben jener Kerl – tritt hier in einer schwedischen TV-Show auf und rockt das Haus mit dem Led Zeppelin Klassiker Whole Lotta Love. Schaut selbst:

 

Habt ihr den Moderator bei Sekunde 52 gesehen? Leicht platt der Gute! Ich finde den Winslow immer noch großartig und bei seinem Led ZeppelinCover bekommt ich echt Lust auf mehr. Vor allem Laut! 😉

Deichschaf strikes back – Scheinheilig

Januar 23rd, 2011 | Posted by Mathias in Fun | Fundstücke - (Kommentare deaktiviert für Deichschaf strikes back – Scheinheilig)

Deichschafe leben bisweilen gefährlich. Wenn ihnen jedoch jemand an den Pelz will, kann das auch mal ganz übel enden.

DirektKlöten

via Michael aka @Bauhausmensch Schmidt auf Facebook